Sie befinden sich auf Seite 1 von insgesamt 4 Seiten
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. >>

Cannabis als Medizin: Neues Gesetz

20.01.2017 | AutorIn:  Oliver Tolmein | Aktuelles, Blog, Medizinrecht

Der Bundestag hat einstimmig beschlossen, dass die Krankenkassen künftig Cannabis als Medizin unter bestimmten Bedingungen bezahlen müssen. Das ist auch ein später Erfolg unseres Verfahren zur Erlaubnis des Eigenanbaus..

Das neue Gesetz (hier der Link zur Beschlussempfehlung des Gesundheitsausschusses, die angenommen worden ist) soll zum 1. März 2017 in Kraft treten. Allerdings wird bis dahin voraussichtlich noch nicht ausreichend viel...

Mehr dazu

In Deutschland darf erstmals ein Patient Cannabis selbst anbauen

01.10.2016 | | Pressemitteilungen, Aktuelles, Medizinrecht

Weiterer Fortschritt bei der medizinischen Versorgung mit Cannabisprodukten in Deutschland

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat am 28. September dem ersten Patienten die Erlaubnis zum Anbau von Cannabis für den eigenen medizinischen Bedarf erteilt. Die Erlaubnis nach § 3 Abs 2 BtmG durch...

Mehr dazu

Parlamentsfernsehen: Anhörung Cannabis als Medizin

28.09.2016 | | Aktuelles, Medizinrecht

In der Kategorie "Videos" finden Sie die vollständige Mediendokumentation der Expertenanhörung des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages.

Mehr dazu

Handreichung zu Cannabis-Eigenanbau fertiggestellt

22.08.2016 | | Aktuelles, Medizinrecht

Was Sie beachten müssen, wenn Sie selbst Cannabisblüten als Medizin anbauen wollen

Das Bundesverwaltungsgericht hat in seiner Entscheidung vom 6. April 2016 (3 C 10.14) die Bundesopiumstelle verpflichtet unter bestimmten Umständen den Eigenanbau von Cannabisblüten als Medizin zu genehmigen. Wir erläutern in...

Mehr dazu

Contergangeschädigte: Viel Geld ist nicht genug und Demokratie ist nicht nur ein Wort

11.04.2013 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Behindertenrecht, Medizinrecht

Am 15. April tagt morgens der Familienausschuss in nicht-öffentlicher Sitzung. Thema: Die Verteilung der 120 Millionen EUR jährlich, die künftig den Contergangeschädigten zur Verfügung stehen sollen.

Geldquelle: Der Staat. Bislang hält sich vornehm zurück: Die Firma Grünenthal, die den schönen Wahlspruch hat "Schmerz ist unsere Kernkompetenz" und der es auch sonst zumindest wirtschaftlich deutlich besser geht, als...

Mehr dazu

Sie befinden sich auf Seite 1 von insgesamt 4 Seiten
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. >>