Aktuelle Veranstaltungen

Sie befinden sich auf

Freiwilliger Verzicht auf Essen und Trinken – ein Suizid wie andere auch?

In der Palliativversorgung wird seit einigen Jahren über den Freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken diskutiert und auch gestritten. Ist diese Form aus dem Leben zu scheiden als Suizid zu betrachten oder ist es ein selbstbestimmter Tod? Für die ethische Debatte und rechtliche Überlegungen haben die unterschiedlichen Sichtweisen unter Umständen erhebliche Auswirkungen. Rechtsanwalt Dr. Oliver Tolmein befasst sich seit längerem mit dieser Frage: er stellt die rechtlichen Rahmenbedingungen für ärztliches und pflegerisches Handeln dar und erläutert, worauf die Beteiligten bei einem solchen Vorgehen achten sollten.

Datum: 27. November 2019, 19:00 bis 22:00 Uhr
Veranstaltungsort: Friederikenstift, Großer Saal
Anschrift: Humboldtstraße 5, 30169 Hannover
Veranstalter: Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen e.V.
ReferentIn: Dr. Oliver Tolmein, FA für Medizinrecht

9. FACHTAGUNG FÜR DIE VERTRAUENSPERSONEN DER SCHWERBEHINDERTEN MENSCHEN IM SINNE DES SGB IX UND IHRE KOLLEGINNEN AUS BETRIEBS-, PR UND MAV, INKLUSIONSGERECHTE BESCHÄFTIGUNG

In diesem Jahr referiert Rechtsanwältin Dr. Tondorf auf dieser Fachtagung über die Rechte der Beschäftigten auf eine inklusionsgerechte (oder behindertengerechte oder „leidensgerechte“) Beschäftigung. Thematisiert wird, aus welchen Anspruchsnormen sich ein solches Recht herleiten lässt, welche Rechtsprechung hierzu ergangen ist, ob strukturell bedingte Veränderungen der Arbeitsbedingungen (Leistungsverdichtung, Digitalisierung u.a.) zu Lasten des Beschäftigten gehen dürfen und welche Rechte die Schwerbehindertenvertretung bei der Durchsetzung inklusionsgerechter Arbeitsbedingungen innehat.

Datum: 12. Mai 2020, 00:00 bis 00:00 Uhr
Veranstaltungsort: Magdeburg
Veranstalter: ver.di-Forum Nord und bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V.
ReferentIn: Rechtsanwältin Dr. Babette Tondorf

Sie befinden sich auf