Sie befinden sich auf Seite 2 von insgesamt 4 Seiten
  1. <<
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. >>

Ethikrat übt sich in Recht: Für Intersexuelle ein "anderes" Geschlecht schaffen?!

27.02.2012 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Recht Diskriminiert

Geht es nach dem Deutschen Ethikrat, gibt es bald neben den leidlich bekannten Geschlechtern "männlich" und "weiblich" noch eines: "anderes".

In einer Gesellschaft, in der es Mainstream ist Abseits des Mainstreams zu leben, könnte es ein Renner sein, irgendwo amtlich attestiert zu bekommen, dass man etwas "anderes" wäre, als die vielen, die nur zum entweder (Mann) oder...

Mehr dazu

Über den Wolken: Ein bisschen mehr Recht aufs Klo...

23.01.2012 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Behindertenrecht, Recht Diskriminiert

Als ich meine Zulassung als Rechtsanwalt bekommen habe dachte ich nicht, dass es die Durchsetzung des ehr grundlegenden Menschenrechtes auf Zugang zum Klo sein würde, mit der ich einen gar nicht so kleinen Teil meiner Arbeitszeit verbringen würde

Ob gegen die Deutsche Bundesbahn oder gegen duetsche und internationale Luftfahrtgesellschaften: es ist immer das Gleiche. Niemand verbietet Behinderten aufs Klo zu gehen, aber kaum jemand macht es ihnen auch möglich....

Mehr dazu

Keine Niederlassungsfreiheit für Miesmuscheln oder: ein Ende der Muschelmauschelei?

21.12.2011 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Aktuelles, Recht Diskriminiert

Es gibt Prozesse, die hätte ich auch gerne geführt – aber man kann ja nicht alles haben. Zum Beispiel keine Miesmuschel als Mandant, weil die wohl nicht prozess- und schon gar nicht parteifähig wären.

Also haben sich vor dem OVG Schleswig-Holstein Naturschützer und der Landesbetrieb für Küstenschutz und Meeresschutz (die wir auch beide nicht als Mandanten haben….) über die Frage gestritten, ob Miesmuscheln aus englischen und...

Mehr dazu

Klageträchtiger: die verrücktesten Deutschen oder die unwirksamsten Gesetze?

13.12.2011 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Aktuelles, Recht Diskriminiert

Gestern habe ich für unsere Kanzleihomepage noch Entscheidungen zusammengestellt, die Discobesuchern Schmerzensgeld nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz zugestanden haben, weil sie wegen ihrer Hautfarbe nicht in Diskos reingelassen wurde.

900 EUR ist der Höchstbetrag, die anderen Beträge liegen um 300 EUR. Heute lese ich in einem Jura-Blog, dass RTL für eine Äußerung in ihrer Sendung "die 10 verrücktesten Deutschen" eine Geldentschädigung in Höhe von...

Mehr dazu

Recht auf Klo per einstweilige Verfügung

10.02.2009 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Behindertenrecht, Recht Diskriminiert

Wer nicht barrierefrei sein will, muss fühlen… Oder: Die absurden Rechtsstreitigkeiten sind manchmal die erfolgreichsten.

Üblicherweise muss man ja nicht dafür vor Gericht ziehen, dass man während der zwei, drei Stunden, die man im innereuropäischen Flugraum unterwegs ist aufs Klo darf.

Mehr dazu

Sie befinden sich auf Seite 2 von insgesamt 4 Seiten
  1. <<
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. >>