Sie befinden sich auf Seite 4 von insgesamt 4 Seiten
  1. <<
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4

Auch Europaabgeordnete will Recht auf Klo

27.11.2008 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Recht Diskriminiert

Das Thema "Klo im Luftraum" hat Brisanz. Jetzt fordert auch die grüne Europaabgeordnete Angelika Beer alle Fluglinien in Europa auf, "mit der zügigen Umsetzung der EU-Verordnung ein barrierefreies Reisen zu ermöglichen".

In einer Pressemitteilung unter der Überschrift "Recht auf Klo" erklärte sie, europäische Airlines sollten dazu verpflichtet werden, mobilitätseingeschränkten Passagieren den Gang zur Bordtoilette zu ermöglichen. Eine...

Mehr dazu

Viele Männer sind ein Beweis! Keine Gehörlose aber nicht?

27.11.2008 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Recht Diskriminiert

Dass eine Frau nicht befördert wurde, sondern an ihrer Stelle ein Mann Personalleiter wurde, kommt die Gema jetzt womöglich teuer zu stehen: In dem Verfahren der Klägerin gegen das Musikrechte verwaltende Unternehmen entschied das Landesarbeitsgericht zugunsten der Klägerin und sprach ihr Schadensersatz wegen einer Benachteiligung wegen des Geschlechts zu.

Eine entscheidende Rolle für dieses Urteil spielt die Statistik über die Geschlechtsverteilung auf den einzelnen Hierarchieebenen des Unternehmens: Demnach sind sämtliche 27 Führungspositionen in dem beklagten Unternehmen (bei...

Mehr dazu

Zwei Plätze für Korpulente, kein Klo für Rollifahrer…... und ein Sonderangebot der Air France

26.11.2008 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Recht Diskriminiert

In anderen Ländern kann mithilfe des Antidiskriminierungsrechts allerlei gestaltet werden. Vor allem die Länder, in denen das "common law" herrscht, sind hier gegenüber der Bundesrepublik Deutschland im Vorteil.

Eine Entscheidung aus Kanada liefert hier - in jeder Hinsicht reichhaltiges - Anschauungsmaterial:

Mehr dazu

Diskriminiert in Deutschland: Europa liegt Richtern fern

20.11.2008 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Recht Diskriminiert

Gleich drei Klagen mit denen Beamte, die in Lebenspartnerschaften leben, beanspruchen wie Ehepartner behandelt zu werden, hat das Verwaltungsgericht Hannover abgewiesen.

Ein Bundes- und ein Landesbeamter begehrten als Besoldungsempfänger bzw. als Versorgungsempfänger die Gewährung des Familienzuschlags in der Höhe, wie er verheirateten Beamten zusteht. Daneben wollte ein Kirchenbeamter...

Mehr dazu

Sie befinden sich auf Seite 4 von insgesamt 4 Seiten
  1. <<
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4