Sie befinden sich auf Seite 1 von insgesamt 14 Seiten
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. >>

TEILZEIT- UND BEFRISTUNGSRECHT INKLUSIVE BRÜCKENTEILZEIT (SEIT 1.1.2019)

Für Betriebsräte, Personalräte und kirchliche Mitarbeitervertretungen ist es unerlässlich, sich mit den Rechten der Beschäftigten auf Teilzeit und den Grenzen zulässiger Befristung - mit und ohne Sachgrund - auszukennen und zu wissen, wie sie selbst auf rechtliche zulässige Gestaltungen der Arbeitszeit und Dauer von Arbeitsverhältnissen hinwirken können. Die Veranstaltung klärt über alle bisherigen Gestaltungsmöglichkeiten und auch gesetzliche Neuerungen, insbesondere die neue „Brückenteilzeit“, auf.

Datum: 26. Juni 2019, 15:29 Uhr
Veranstaltungsort: Assapheum Stiftung Bethel
Anschrift: Bielefeld
Veranstalter: Gesamtmitarbeitervertretung der Stiftung Bethel
ReferentIn: Rechtsanwältin Dr. Babette Tondorf

ANGST VOR KÜNDIGUNG?! RECHTLICHE ASPEKTE DES BEM BEI ÜBERLASTUNG, BURNOUT UND PSYCHISCHEN ERKRANKUNGEN, 14. FACHTAGUNG ARBEITS- UND GESUNDHEITSSCHUTZ VER.DI NORD

Will der Arbeitgeber kündigen oder die/den Beschäftigten infolge erhöhter Fehlzeiten oder Kritik an der Arbeitsleistung zu einer einvernehmlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses bewegen, gewinnt das Verfahren des Betrieblichen Eingliederungsmanagements erheblich an Bedeutung. Je nachdem, ob und wie es gestaltet ist, verunmöglicht oder erleichtert das Verfahren das Kündigungsbegehren. In dem Seminar werden alle rechtlich relevanten Fragen in diesem Kontext behandelt und Strategien für Interessenvertretungen in dieser sensiblen Situation vermittelt.

Datum: 19. Juni 2019, 15:28 Uhr
Veranstaltungsort: Damp Congress Centrum
Veranstalter: ver.di Nord
ReferentIn: Rechtsanwältin Dr. Babette Tondorf

Aktuelle Rechtsfragen des Persönlichen Budgets

Fortbildungen für Rechtsanwält*innen: Das Seminar gibt einen Überblick über Möglichkeiten ein "Persönliches Budget" einzusetzen. Es zeigt die Stärken und Schwächen dieser Leistungsform auf und erläutert, worauf geachtet werden muss und was die kritischen Punkte sind (Zielvereinbarung, Deckelung des PB, Budgetassistenz), die auch durch das neue Bundesteilhabegesetz nichts an Brisanz verloren haben. Besonderes Gewicht wird auf Fälle der Assistenzleistungen im Rahmen eines PB gelegt, dabei spielt nicht nur Pflege eine Rolle, sondern auch Schulbegleitung oder Elternassistenz. Auch Verfahrensfragen (Teilhabeplan, Gesamtplan, Fristen nach § 14 SGB 9) werden thematisiert.

Datum: 23. Mai 2019, 09:00 bis 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Crowne Plaza Hannover Schweizerhof
Veranstalter: Deutsche Anwalt Akademie
ReferentIn: Dr. Oliver Tolmein

Mitglieder Jahrestagung der Schwerbehindertenvertretungen, Rechte der SBV

Die Themen der Tagung sind aktuelle Entwicklungen des Schwerbehindertenrechts. Handlungsansätze für die Interessenvertretung sollen anhand ausgewählter Praxisbeispiele der Teilnehmenden besprochen werden.

Datum: 10. Mai 2019, 10:45 bis 13:45 Uhr
Veranstaltungsort: Zentrum für Aus- und Fortbildung (ZAF)
Anschrift: Normannenweg 26, 20537 Hamburg
Veranstalter: ZAF
ReferentIn: Frau Dr. Tondorf

8. FACHTAGUNG FÜR DIE VERTRAUENSPERSONEN DER SCHWERBEHINDERTEN MENSCHEN IM SINNE DES SGB IX UND IHRE KOLLEGINNEN AUS BETRIEBS-, PR UND MAV, AKTUELLE RECHTSPRECHUNG FÜR DIE SCHWERBEHINDERTENVERTRETUNG

In dem Vortrag werden alle für die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung relevanten Urteile und Beschlüsse der Arbeitsgerichtsbarkeit aus dem zurückliegenden Kalenderjahr (bis aktuell) behandelt und praxisrelevant aufbereitet.

Datum: 07. Mai 2019, 15:26 bis 15:26 Uhr
Veranstaltungsort: Magdeburg
Veranstalter: ver.di-Forum Nord und bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V.
ReferentIn: Rechtsanwältin Dr. Babette Tondorf

Sie befinden sich auf Seite 1 von insgesamt 14 Seiten
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. >>