Sie befinden sich auf Seite 1 von insgesamt 12 Seiten
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. >>

Alles was Recht ist - Ansprüche und Rechte durchsetzen

Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Teilhaben und Teilsein - Im Mittelpunkt der Menschen". „Der Leistungsbescheid kommt einfach nicht, was mache ich jetzt?“ – „Was die Behörde bewilligt hat, ist nicht, was ich brauche. Ich benötige mehr Unterstützung.“ Geduldig hinnehmen oder sich einfach nehmen was man braucht? Förmlich Widerspruch einlegen oder die Sachbearbeiterin kurz anrufen? Welche rechtlichen Wege gibt es, mit Problemen bei der Bewilligung von Leistungen umzugehen und die Interessen der leistungsberechtigten Person zu schützen? Was passiert, wenn eine Behörde zu spät entscheidet? Kann ich mir Leistungen vorab schon mal selbst beschaffen? Und welche Unterstützung kann ich als leistungsberechtigte Person in Anspruch nehmen? Muss es gleich ein*e Anwält*in sein? Was kostet das alles? … und „Muss ich nicht Angst haben, gar keine Leistungen mehr zu bekommen, wenn ich mich wehre?“

Datum: 18. Juni 2019, 11:15 bis 12:45 Uhr
Veranstaltungsort: Katholische Akademie
Anschrift: Hannoversche Straße 5b, 10115 Berlin
Veranstalter: Bethel
ReferentIn: RA Dr. Oliver Tolmein

Aktuelle Rechtsfragen des Persönlichen Budgets

Fortbildungen für Rechtsanwält*innen: Das Seminar gibt einen Überblick über Möglichkeiten ein "Persönliches Budget" einzusetzen. Es zeigt die Stärken und Schwächen dieser Leistungsform auf und erläutert, worauf geachtet werden muss und was die kritischen Punkte sind (Zielvereinbarung, Deckelung des PB, Budgetassistenz), die auch durch das neue Bundesteilhabegesetz nichts an Brisanz verloren haben. Besonderes Gewicht wird auf Fälle der Assistenzleistungen im Rahmen eines PB gelegt, dabei spielt nicht nur Pflege eine Rolle, sondern auch Schulbegleitung oder Elternassistenz. Auch Verfahrensfragen (Teilhabeplan, Gesamtplan, Fristen nach § 14 SGB 9) werden thematisiert.

Datum: 23. Mai 2019, 09:00 bis 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Crowne Plaza Hannover Schweizerhof
Veranstalter: Deutsche Anwalt Akademie
ReferentIn: Dr. Oliver Tolmein

Mitglieder Jahrestagung der Schwerbehindertenvertretungen, Rechte der SBV

Die Themen der Tagung sind aktuelle Entwicklungen des Schwerbehindertenrechts. Handlungsansätze für die Interessenvertretung sollen anhand ausgewählter Praxisbeispiele der Teilnehmenden besprochen werden.

Datum: 10. Mai 2019, 10:45 bis 13:45 Uhr
Veranstaltungsort: Zentrum für Aus- und Fortbildung (ZAF)
Anschrift: Normannenweg 26, 20537 Hamburg
Veranstalter: ZAF
ReferentIn: Frau Dr. Tondorf

Betriebliches Eingliederungsmanagement - Rechtliche Grundlagen

Der Arbeitgeber ist verpflichtet , bei längerer Arbeitsunfähigkeit zu klären, wie die Arbeitsunfähigkeit überwunden werden kann bzw. wie erneuter Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt und der Arbeitsplatz erhalten werden kann. Dieses Seminar soll vor allem die rechtlichen Grundlagen und grundsätzliche Kenntnisse über die betriebliche Organisation des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) vermitteln.

Datum: 27. März 2019, 09:00 Uhr
Veranstaltungsort: Lindner Park-Hotel Hagenbeck
Veranstalter: Integrationsamt Freie und Hansestadt Hamburg
ReferentIn: Frau Dr. Tondorf

Update Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Zur Kündigung von schwerbehinderten und langzeiterkrankten Beschäftigten gibt es eine neue Rechtsprechung, die beachtet werden muss. Dabei geht es auch um die Frage, welche Auswirkungen ein durchgeführtes oder unterlassenes Eingliederungsmanagement auf eine Kündigung hat. Das Seminar gibt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen des betrieblichen Eingliederungsmanagements in der Rechtsprechung und der betrieblichen Praxis.

Datum: 19. März 2019, 09:00 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Park Inn by Radisson Lübeck
Veranstalter: ver.di - Forum Nord gGmbH
ReferentIn: Frau Dr. Tondorf

Sie befinden sich auf Seite 1 von insgesamt 12 Seiten
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. >>